Jetzt ist es Zeit für den zweiten Teil: 2 Fragen - 10 Antworten

Wer hier regelmäßig liest, hat sicherlich schon am 31.1. den ersten Teil mit den interessanten Beiträgen genossen. Um was es hier geht? Natürlich um mein Kurzinterview zu der interessanten Frage: Woraus schöpfe ich eigentlich meine Kreativität - wie komme ich wirklich an mein Potential in mir?

Naja genauer gesagt, sind daraus zwei Fragen entstanden, die ich nochmals verschiedenen Menschen gestellt habe und die alle ganz unterschiedlich in ihrem Leben unterwegs sind. Doch eines haben sie alle gemeinsam - sie leben ihr Potential - sie zeigen sich in ihrer ganzen Vielfalt.

Darum nun hier Teil 2 und ich freue mich sehr über die zahlreichen Antworten:

Frage 1: Woraus schöpfst du deine Kreativität, die du in dein Business/deine Kunst einfließen lässt?

Frage 2: Was hat sich dadurch in deinem Leben, in deinem Bewusstsein verändert?

Karin Wess - Mehr Spass und Erfolg im Business

Karin motiviert sehr kompetent mit tollen Tipps und einer Power, die ihresgleichen sucht. Hier findest du im wahrsten Sinne des Worten den Kickstart in dein Business

Mehr Infos findest du hier: http://www.karinwess.com/

Frage 1:

Ich liebe es, neue und ungewöhnliche Fragen zu stellen. Denn nur durch bessere Fragen komme ich zu neuen, besseren Antworten. Für mich hat immer alles zwei Seiten und es geht im Endeffekt darum, dass sich der Kreis schließt. Jedes Licht hat Schatten. Jede Wärme kennt die Kälte. Jedes Oben hat sein Unten. Und jedes Problem hat eine Lösung. Doch nur wenn ich bereit bin, mich mit mir zu beschäftigen, kann ich wachsen und mich weiterentwickeln.

 

Frage 2:

Das wichtigste ist es, seiner Leidenschaft zu folgen. Bewusst im Hier und Jetzt zu sein und die Dinge zu schätzen, die man hat. Man weiß nie, wie lange man dazu Gelegenheit hat. Auszubrechen aus dem, was einen blockiert. Den Mut zu finden, die Dinge zu tun, die einem am Herzen liegen. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein aufzubauen um sich selbst da draußen zu zeigen. Zu wachsen, zu träumen und anderen dabei helfen, es ebenso zu tun.

Jwala Gamper - Ihre Signs sind einzigartig - stehen für Neuland

Ihr Lehrmeister ist das Leben, so findet man bei ihr auch das Sign: das Leben hat immer recht! Durch die Signs von Jwala wird Neuland sichtbar und erfahrbar für viele Menschen

Mehr Infos findet du hier: http://sign.ag/   und   http://www.gamper.com/

Frage 1:

Ich schöpfe sie aus einem unendlichen Vertrauen in das Leben. Zu wissen: „Ich bin geführt“ lässt mich bereit sein, mich führen zu lassen.

Wohin aber lasse ich mich führen? Ich lasse mich ins Unbekannte führen. Dort ist der wirklich lebendige Ort, woraus ich schöpfen kann.

Diese Fülle, dieser Reichtum, diese Vielfalt!

Wie könnte ich anders, als mich auf diesen Weg zu begeben und mich einzulassen auf das, was mir so reich geschenkt wird? An diesem unbekannten Ort… der nirgendwo anders ist als: Hier und Jetzt.

 

Frage 2:

Alles! Denn „Einzutauchen ins Unbekannte“ bedeutet: Die Angst davor hinter sich zu lassen. Schritt für Schritt… Mich zu befreien von allem, was mich runterzieht.

Denn das Unbekannte findet JETZT statt. In keinem anderen Augenblick. Da liegt es doch an mir, ob ich mich für die Hölle oder den Himmel entscheide.

Wie gut zu wissen, wo ich hingehör‘! Jetzt…  

Anton Korduan - Seelen-Nahrung und Berufungs-Coaching

Seine Seelen-Nahrung - Gedanken, die einfach gut tun, begleiten viele Menschen schon lange und sind eine wohltuende Inspiration im Alltag.

Und auch im Berufungs-Coaching ist Anton ein kompetenter Ansprechpartner.

Mehr Infos findest du hier: http://www.seelen-nahrung.de/

Frage 1:

Woraus ich meine Kreativität schöpfe? Das ist die gleiche Quelle, aus der auch jeder andere Mensch seine Energie, Kraft, Liebe und Kreativität bezieht: das Göttliche in uns selbst.

Wir können auch "Allah", "höheres Selbst" oder "Urgrund" oder sonst wie dazu sagen. Das ist alles gleich gültig. Es gibt sowieso keinen Namen, der dies beschreiben könnte.

Die entscheidende Frage ist lediglich, wie frei jeder ist, aus der eigenen Kreativitätsquelle zu schöpfen.

In meinem Fall habe ich schon sehr früh begonnen, mich mit spirituellen Themen zu befassen. Daher weiß ich: Je mehr wir uns von begrenzenden Denkmustern und negativen Glaubenssätzen befreien, desto stärker wird die Verbindung mit unserem innersten Urquell.

Und desto freier fließt auch unsere Kreativität.

Es ist eine wunderschöne und auch lebenslange Aufgabe, "der zu werden, der wir wirklich sind" und damit unser volles Potenzial und unsere Kreativität zu entfalten.

 

Frage 2:

Die Kreativität, die ich in mir entdecke und erwecke, hat mein ganzes Leben bereichert - und tut es noch.

Ich habe bisher siebenmal meine "Berufung" gefunden, also mein Hobby, mein Herzensthema zum Beruf gemacht.

Ein schönes Projekt ist zum Beispiel die Seelen-Nahrung (www.seelen-nahrung.de).

Vor allem bin ich aber zum "Berufungs-Coach" geworden: Ich helfe anderen Menschen weiter, Ihre Berufung zu finden und erfolgreich zu leben.

Im Augenblick entwickle ich ein neues System, das es allen Menschen ermöglichen wird, Ihre eigene Berufung auszuleben, indem Sie Ihr eigenes Herzensthema online an andere weitergeben (siehe www.sheepy.korduan.de).

Ich kann seit vielen Jahren meine Kreativität ausleben. Und das macht mich sehr glücklich.

Logisch, denn es ist natürlich - die Natur des Menschen. Es ist absolut erfüllend.

Und es ist (mitunter) der Sinn des Lebens.

Gaby Metz und ihre wunderbare Malawelt

Jede Mala wird von Gaby mit Liebe von Hand geknotet - die Designerin entwirft wunderbare Gebetsketten, die wirklich einzigartig sind.

Mehr Infos findest du hier: http://www.malawelt.de/

Frage 1:

Meine bis vor 1,5 Jahren unentdeckte Kreativität darf nun raus. In der Malawelt habe ich sozusagen dass Ventil gefunden, endlich etwas kreativ zu schaffen.

Ideen kommen mir oft in der stillen Mediation, manchmal fliegt es auch einfach so rein und bleibt. Ich bin immer noch sehr erstaunt was da alles in mir entsteht.

Großartig ist der Moment, in dem ich meine Idee in den Händen halte.

 

Frage 2:

Ich darf frei und vor allem freiwillig tun was mir Freude macht. Den Menschen gefällt was ich mache. Ich bekomme Postkarten und Emails mit lieben Grüßen und einem DANKE für die Mala. Die Menschen sind begeistert von meinem Produkt und das begeistert mich.

Ich arbeite unabhängig von Arbeitszeiten und kann somit für meine Familie da sein.

Es gibt so viele neue Menschen und wunderschöne Begegnungen in meinem Leben, daraus entstehen Freundschaften.

In den Workshops erfahre ich wie schön es ist, Wissen weiterzugeben, in einer Gruppe kreativ zu arbeiten und mit den unterschiedlichsten Frauen zusammenzusitzen, zu arbeiten, zu erschaffen und zu reden.

Meine Arbeit erfüllt mich zutiefst mit Freude.

Sabrina Gundert - Freie Journalistin, Autorin und Seminarleiterin

Sehr empfehlenswert ist das neuste Buch von Sabrina "Auf dem Herzensweg", über das Leben spiritueller Frauen. Außerdem findet man bei ihr kreative Schreibwerkstätten, Workshops und Lesungen.

Frage 1:

Neue Ideen, Texte und Projekte entstehen aus der Stille heraus. Dann, wenn ich innerlich zur Ruhe komme, wenn ich offen werde und mich dem Fluss des Lebens anvertraue. Das heißt auch: Immer wieder eigene, mit dem Kopf geplante Projekte zurückzustellen und zu lauschen, zu erspüren, was jetzt wirklich ansteht in meinem Leben - und dem zu folgen.

Inspirationen bekomme ich in der Natur und allgemein beim absichtslosen Tun - sei es beim Spazieren, Duschen, Schaukeln, Singen oder Tanzen. Wenn ich ganz mit mir und diesem Augenblick verbunden bin, zeigt sich mir alles, was ich in diesem Moment wissen muss.

 

Frage 2:

Indem ich dem folge, was jetzt ist und ansteht, ist das Leben leichter geworden. Ich verschwende keine Energie mehr darein, gegen das anzukämpfen, was ist. Vielmehr kann ich diese freigewordene Energie nutzen, um kreative Projekte und Ideen wachsen zu lassen. Bin ich auf diese Weise mit dem Leben verbunden, öffnen sich beständig neue Türen, Synchronizitäten ergeben sich - und ich staune, an welche inneren wie äußeren Orten mich das Leben führt.

Bettina Sahling und ihre Newslichter - wer kennt sie nicht

Bereits seit vier Jahren sind die beliebten Newslichter von Bettina im Netz und man kann schon sagen, dass sie dem Ruf des Lebens gefolgt ist und nun ihre BeRufung lebt.

Mehr Infos findest du hier: http://www.newslichter.de/

Frage 1:

Für mich hängen Inspiration und Intuition ganz eng mit Kreativität zusammen. Inspirieren lass ich mich durch andere Menschen, Projekte, die Natur aber auch durch Kunst und Musik. Leiten lass ich mich ganz viel durch meine Intuition, die direkt im Bauch und im Herz anschlägt, wenn ich ein zum Beispiel newslicht, eine gute Nachricht entdecke. Durch die Intuition bin ich angeschlossen an ein höheres Bewusstsein und damit auch in Verbundenheit mit allen anderen Wesen. Mein Business entfaltet sich so zum Besten für mich, für die anderen und für das große Ganze.

 

Frage 2:

Ich folge nicht einem starren Tagesablauf, sondern lasse mich gerne durch meine Gefühle, durch das Wetter, meinem Körper leiten. So ist manchmal ein guter Tag für neue Projekte, manchmal ein guter Tag zum Lauschen, manchmal ein guter Tag zum Schreiben und manchmal ein guter Tag für die Finanzen. Mehr und mehr versuche ich alle Dinge im Bewusstsein von Freude, Liebe und Dankbarkeit zu bewegen und siehe da – es kommt vielfach zu mir zurück. Und der Tanz des Lebens erweitert sich.

Andrew Blake - QCT, Lebe deine Potentiale - Erkenne, Erwecke - Erlebe

In seinen Seminaren ist es wirklich spürbar, was es bedeutet aus seiner Essenz heraus zu leben. Der Autor von mehreren Büchern engagiert sich auch sehr für sein Herzensprojekt:

Die Entwicklung von Village Towns, ganzheitlichen Dörfern als globale Lebensform der Zukunft.

Mehr Infos findest du hier: http://qct-seminar.com/

Frage 1:

Ich finde Zugang zu meiner Kreativität, indem ich mich immer wieder mit meiner Essenz verbinde. Das ist eine fortlaufende Praxis mit diversen Komponenten. Ich pflege einen gesunden Lebensstil, achte auf Körperhaltung und Atmung, verbringe so viel Zeit wie möglich in der Natur und experimentiere viel, denn nur wer bereit ist Fehler zu machen hat eine Chance die Goldnuggets der Kreativität zu finden.

 

Frage 2:

Durch diesen kreativen Lebensstil hat sich im Laufe der Jahre die Überzeugung gefestigt, dass ich der Schöpfer meines Lebens bin und damit hat sich Lebensfreude und Lebendigkeit etabliert.

 

 

Mercedes De. Rabena - Energetische Maler - Angel of Art

Ihre Bilder sind nicht zu beschreiben - man muss sich erfahren. Sie eröffnen dem Betrachter neue Welten, Gefühle und Wahrnehmungen. Die Lebensfreude und Herzensliebe ist in ihren Werken zuhause.

Mehr Infos findest du hier: http://www.mercedes-arts.com

Frage 1:

Für mich ist kreativ sein, ein Ausdruck des Lebens. Es hat mir schon immer Spaß gemacht Dinge zu verändern oder zu bemalen... sein es als Kind meine Puppen oder Ostereier... oder was auch immer. Ich gehe durch die Stadt oder durchs Bauhaus und überlege wie ich die Dinge anders einsetzen könnte. Die Hauptkraft ist Spaß am Kreieren... was raus kommt ist nicht so wichtig ... mit der Zeit kommen immer super Dinge raus... aber wichtiger ist das Tun.

 

Frage 2:

Ich lasse mir nicht so schnell Grenzen setzen und ich habe unendlich viel Spaß am Sein. Das Leben ist so bunt und ich mag es bunt. Erst vor ein paar Tage hörte ich einen Satz: Wer kreativ ist und Dinge produziert ist verbunden mit der Quelle. Ja so ist es... die Zeit vergeht und es fällt mir nicht auf und ich bin in einer wundervollen Energie... die mir gut tut und mich stärkt. Und noch etwas... alles was wir tun, sind und sehen ist schön. In diesem Sinn: Just do it

Renate Simon - Quanten in Bewegung - Methoden der Neuen Zeit

Als Coach und Implusgeberin für mehr Lebensqualität begleitet sie die Menschen. Außerdem kann man an ihrer Seite den Zauber der Sahara entdecken.

Frage 1:

Bis zum meinem 50. Lebensjahr war mein Leben äußerst schwer - an meinem 50. Geburtstag habe ich mich dafür entschieden, dass die nächsten 50 Jahre leichter werden. Meinen bis dahin ausgeübten Beruf, den einer erfolgreichen, selbständigen Steuerberaterin, habe ich beendet und habe mich auf meinen Herzensweg begeben/eingelassen. Da ich immer auf der Suche für ein leicht zu lebendes und gut gelingendes Leben war, bin ich mit einem breiten Spektrum an Möglichkeiten und Methoden nicht nur in Kontakt gekommen, ich habe sie in mein Leben integriert und habe damit einen großen "Werkzeugkoffer" in und für mein Business.

 

In Verbindung mit der Liebe meiner Seele und der Liebe meines Herzens haben sich für mich so viele Dinge entwickelt, die ich in meinem zurückliegenden Leben gar nicht für möglich gehalten hätte. So hat sich auf meinem Weg meine Kreativität gezeigt und entwickelt, sie ist einfach ein Teil von mir. In meinem Tun, in meinem Leben, in meiner "Arbeit" ist sie als unerschöpfliches Potenzial bei mir - automatisch.

 

Frage 2:

Ich vertraue mir, meiner Seele, meinem Herzen, meinem Leben und wenn Dinge/Themen - was auch immer - durch die Bewegungen des Lebens in Bewegung gebracht werden, habe ich mein wunderbares Werkzeug "Quanten-in-Bewegung" mit dem ich relativ schnell und leicht die Bewegungen so kläre, damit es mir gut geht.

 

Verändert hat sich, daß mein Leben leicht ist, daß mein Business (Begleitung von Menschen) getragen ist von Liebe, Frieden, Begeisterung, Freude, Achtsamkeit und Kompetenz.

Nohila Driever - Soulbusiness für Frauen, die die Welt verändern

Nohila lässt einen Raum entstehen, in dem du dich selbst und das Besondere in dir entdeckst. Sie zeigt dir den weiblichen Weg in ein erfülltes Leben.

Mehr Infos findest du hier: http://www.soulbusiness.de/

Frage 1:

Ich schöpfe aus meinem eigenen Himmel. Dafür werde ich immer wieder innerlich leer und höre zu. Ich höre mir selber zu, meinen Gedanken, meinen Worten, meiner Wahrnehmung und dem, was sich mir mitteilt.
Außerdem ist mein Gegenüber immer eine wichtige Quelle für mich, denn durch die Fragen oder das Erzählen meines Gegenüber wird mein eigenes Wissen angeregt und ich bekomme einen Zugang zu meinem Wissen.

Frage 2:

Wenn ich an meinen Himmel angeschlossen bin, fühle ich Freiheit. Denn alles was ich brauche steht mir, durch die Hingabe an mich selber zur Verfügung.

Und ich erlebe, dass die ganze Welt mir ein Spiegel ist. Ich habe Spaß daran mit Menschen in Verbindung zu sein, zuzuhören, ihre Welt zu verstehen und kennen zu lernen. Ich bin neugierig, denn je mehr ich andere sehe, desto mehr erkenne ich mich.

Ich bedanke mich von Herzen für die zahlreichen Antworten und bereichernden Impulse. Es liegt wirklich an uns selbst, wie wir unsere eigene Kreativität nun in unserem Alltag sichtbar werden lassen.

Auf jeden Fall ist es immer ein Weg zu uns selbst und auch wieder aus uns heraus - dieses Zeigen, dieser kreative und zutiefst authentische Lebensausdruck.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gratis Newsletter

Impulse für DEIN lebendiges, buntes, erfülltes Leben

Silvia Heimburger

Enzweihinger Str. 16
71735 Eberdingen

info@seelen-gaben.de
Tel.: 07042 - 817209

Besuch mich auf Facebook

Gratis SeelenCoaching

15 Minuten für DICH zum Kennenlernen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kostenlose Angebote

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Channeling

TagesInspirationen

In deine Mitte finden

SeelenGaben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 556.3 KB

Hallo Silvia, dankeschön für die heilenden Inspirationen. Ich konnte erst mit den Fragen gar nichts anfangen, und dann dachte ich mir, weiterlesen...